Perspektiven im Verkauf

Wie bei den Kaufleuten sind auch Verkäuferinnen und Verkäufer zunehmend mit Niedriglohn im Einzelhandel konfrontiert. Dafür eröffnen sich sehr zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten. Selbst in den meisten abgelegenen kleinen Orten gibt es Einzelhandelsgeschäfte, die als Arbeitgeber in Frage kommen. Trotzdem sollten Sie vor der Entscheidung für eine solche Ausbildung oder Umschulung einen Plan für die spätere Berufstätigkeit haben. Dies könnte auch eine Weiterbildung beispielsweise an einer Handelsschule sein.

Als Führungskraft in leitender Position

In fast jedem Einzelhandelsgeschäft gibt es einige Mitarbeiter, die geführt werden müssen. Führungskräfte werden in den meisten Unternehmen gebraucht. In kleineren Geschäften übernehmen meist die Inhaber diese Aufgabe, aber selbst die brauchen einmal eine Vertretung. In größeren Einzelhandelsunternehmen, Warenhäusern und Konzernen sind Führungskräfte praktisch immer gefragt.

Wenn Sie selbst gezielt in Weiterbildung in Richtung Führung investieren, haben Sie die besten Argumente bei Bewerbungen oder Gehaltsverhandlungen als Führungskraft.

Selbstständigkeit

Manche Menschen wünschen sich Selbstständigkeit, Unabhängigkeit und Selbstverwirklichung. Als Verkäufer/in haben Sie die Möglichkeit, allein oder zusammen mit Teilhabern einen Einzelhandel oder Fachhandel in Ihrer Lieblingsbranche zu gründen oder zu übernehmen.