Friseurin oder Friseur – Der richtige Beruf?

Gute Stimmung überträgt sich auf die Kunden

Berufsbild Friseur

Mode, Styling und Frisuren haben Sie schon immer interessiert? Sie sind gerne unter Menschen, persönlicher Kontakt ist Ihnen wichtig und Sie kommen schnell mit anderen ins Gespräch? Dann ist Friseurin oder Friseur vielleicht der richtige Beruf. Vorausgesetzt Sie verfügen außerdem über handwerkliches Geschick und 2 gesunde Hände, um den sicheren Umgang mit Schere, Kamm und allerlei Kosmetikartikeln zu erlernen.

Das freundliche Gespräch mit den Kunden, die persönliche Beziehung und Finderspitzengefühl für unterschiedliche Persönlichkeiten sind darüber hinaus ideale Voraussetzungen für Zufriedenheit und Erfolg im Friseurhandwerk.

Selbstverständlich wird von Ihnen auch erwartet, dass Ihr Äußeres die Erwartungen der Kunde spiegelt. Gepflegtes, trendiges Outfit passend zu Ihrer Kundschaft und der tägliche Auftritt mit einer aktuellen typgerechten Frisur, gehören zum täglichen Pflichtprogramm. So werden Sie als Trendberater anerkannt und geschätzt.

Im beruflichen Alltag stehen Sie also im Friseursalon, sind ein angenehmer Gesprächspartner und schneiden Haare. Sie waschen, pflegen, frisieren, colorieren und beraten über Hair Styling und Haarpflegeartikel.

Neben den Friseursalons sind auch Wellnesshotels mögliche Arbeitgeber. Wer sehr gut ist im Friseurberuf, kann auch in einem Wellnesshotel, der Werbung, bei Film und Theater oder in der Modebranche z.B. bei Modenschauen arbeiten.

Kleiner Wermutstropfen: Friseure arbeiten auch samstags, wenn die meisten anderen frei haben. Dafür haben sie an einem anderen Wochentag frei.