Perspektiven im Beruf

Die Bundesagentur für Arbeit spricht zwar von einem schwankenden Arbeitsmarkt, aber generell sehr guten Aussichten für Psychologie-Absolventen. Besonders in der Wirtschaft wächst die Nachfrage immer mehr.

Etwas schwieriger ist der Einstieg in den klinischen Bereich, da hier noch weitere Qualifizierungen z. B. in Richtung Psychosomatik, Diagnostik oder Pharmazeutik nötig sind. Wer diese aber in der Tasche hat, muss sich auch in diesem Bereich keine Sorgen um seine berufliche Zukunft machen.

In der Wirtschaft werden Psychologen im Personalbereich eingesetzt, wo sie für die Mitarbeiterführung, Führungskräfteentwicklung, Rekrutierung oder Coaching gesucht werden. Auch die Werbung und das Marketing bieten interessante Arbeitsfelder.

Im Bildungswesen beschäftigen sie sich mit Lernstrategien, Qualitätswesen oder auch mit dem Vertrieb von Weiterbildungsangeboten.

Auch kirchliche Einrichtungen suchen psychologische Fachkräfte z. B. für Beratungsarbeiten oder Supervision.

In Unternehmensberatungen werden sie bei Analysen, Recherchen oder Konzept- und Strategieentwicklungen eingesetzt.

Im Polizeiberuf spielen psychologische Aspekte um Verhalten und Erleben bei Menschen eine außerordentlich große Rolle. Hier bieten sich Herausforderungen in der Unterstützung bei Einsätzen, Ermittlungen und im Verhaltenstraining.

STELLENANGEBOTE

Betriebswirt/in

Bürokaufmann

Einzelhandel

Elektroingenieur/in

Friseur/in

Industriekaufmann

Informatiker/in

Jurist/in

KFZ-Mechatroniker

Koch/Köchin

Maschinenbauer

Psychologe/in

Verkäufer/in