Perspektiven im KFZ-Handwerk

Kraftfahrzeugmechatroniker (m/w) unterliegen einem enormen technologischen Wandel. Kaum 10 Jahre alt ist die Berufsbezeichnung, da entstehen schon wieder neue Berufsbilder. Eine neue Ausbildungsordnung ist schon in Arbeit.

Die Innovationskraft der Automobilindustrie beschert uns nicht nur immer schneller neue Technologien und Fahrzeuge, sondern hält auch eine ganze Industrie in Bewegung. Mit jeder neuen Technik muss zeitversetzt die passende Reparatur- und Servicetechnik entwickelt werden. Je schneller der Wandel, umso schneller müssen alle Beteiligten dieser Branche mitziehen und bei der ersten Inspektion des neuen Elektromodells mit dem passenden Diagnose-Computer vertraut sein.

Karriere im KFZ-Handwerk

Die Berufsperspektiven bei KFZ-Berufen sind überdurchschnittlich gut und es gibt laufend Gelegenheit zur Weiterbildung. Die Meisterschule ist eine nächste mögliche Fortbildung. Spezialisierungen sind z.B. als Serviceberater oder im Tuning möglich oder Sie entscheiden sich für ein technisches Studium.

Selbstständigkeit

Mit der Meisterprüfung eröffnet sich ein guter Weg in die Selbstständigkeit. Eröffnen Sie einen eigenen Meister-Fachbetrieb, bilden selber aus und sichern Sie sich mit ständig aktuellen Weiterbildungen einen Vorsprung vor dem Wettbewerb.

STELLENANGEBOTE

Betriebswirt/in

Bürokaufmann

Einzelhandel

Elektroingenieur/in

Friseur/in

Industriekaufmann

Informatiker/in

Jurist/in

KFZ-Mechatroniker

Koch/Köchin

Maschinenbauer

Psychologe/in

Verkäufer/in