Maschinenbauingenieur in Industrie, Lehre und Forschung

Über den Beruf

Der Maschinenbauingenieur gehört zu den meist studierten und gleichzeitig erfolgreichsten Ingenieurberufen, über 90% der Absolventen finden im ersten Jahr nach dem Studium einen Job. Der Maschinenbau ist in Deutschland sehr stark vertreten und zwar überall in der Industrie, wo es um Technik geht. Aber nicht nur in der Industrie, auch in Lehre, Forschung und Verwaltung.

Klassische Aufgaben

Die klassische Aufgabe von Maschinenbauern ist die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Maschinen aller Art. Hier arbeiten sie in Unternehmen der Automobilindustrie, Gerätetechnik, Steuerungs- und Regelungstechnik, Energieversorgung, der Medizintechnik oder in Ingenieurbüros. Innerhalb der Firmen sind sie in allen Bereichen tätig von der Forschung über die Produktentwicklung, Konstruktion, Produktionsplanung, Arbeitsvorbereitung, Fertigung und Produktion bis zum Einkauf und Vertrieb. Oft sind auch Führungskräfte und Geschäftsführer Absolventen des Maschinenbaus.

Weltweit erfolgreich

Durch die notwendige Präzision in der modernen Technik eignen sie sich schon früh eine genaue Arbeitsweise an. Das Ergebnis einer Berechnung oder Planung wird exakt formuliert mit eindeutig definierten Abweichungen und Toleranzen. Nichts wird dem Zufall überlassen, jedes Detail wird bis in alle Einzelheiten durchdacht. Mögliche Fehlerursachen werden im Vorfeld analysiert, bevor sie überhaupt auftreten.

Diese analytische Denkweise gepaart mit Fleiß und Ausdauer ist spezifisch für deutsche Ingenieure und hat den deutschen Maschinenbau weltweit so erfolgreich gemacht.