Ausbildung in Elektrotechnik

Viele Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien bieten Elektrotechnik als Studiengang an. Dabei gibt es zahlreiche Ausrichtungen, Spezialgebiete und Schwerpunkte wie z.B. die Informationstechnik, Nachrichtentechnik, Mikroelektronik oder Energietechnik. Basiswissen aus der höheren Mathematik, Physik, Informatik und Regelungstechnik gehört zur Ausbildung dazu.

Ein Anschluss als Diplomingenieur, Master of Science, Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering ist möglich. Darüber hinaus kann der Doktor-Ingenieur als höchster akademischer Grad in Elektrotechnik erreicht werden. Je nach Hochschulart ist die Ausbildung eher wissenschaftlich-theoretisch (bei Universitäten) oder praxisorientiert (an Fachhochschulen oder Berufsakademien).

Die Studiendauer kann je nach Hochschule zwischen 6 Semester (Berufsakademie oder Bachelor), 8 Semester (Fachhochschule) oder 10 Semester als Regelzeit betragen. Viele Absolventen studieren jedoch 1 bis 2 Semester länger.

Ein schnelles Studium wird oft von Arbeitgebern honoriert und erhöht die Chancen auf einen schnellen beruflichen Aufstieg.