Die Ausbildung

Die Ausbildung zur Bürokauffrau / zum Bürokaufmann wird in einer 3-jährigen dualen Ausbildung in einem Ausbildungsbetrieb in Industrie, Handwerk, Handel oder einer Verwaltung durchgeführt. Parallel besucht der Auszubildende eine Berufsschule, wo theoretische Grundlagen vermittelt werden. In dieser Zeit lernt der Azubi alle anfallenden Arbeiten im Ausbildungsbetrieb kennen und arbeitet aktiv mit. Auch zeitweises Arbeiten unter Zeitdruck bei hoher Konzentration werden Sie hier kennenlernen.

Dieser Beruf eignet sich auch sehr gut für Quereinsteiger oder Umschüler, die aus anderen Tätigkeitsbereichen kommen und im Büro ihre bisherigen Erfahrungen einbringen wollen.

Die monatlichen Vergütungen in der Ausbildungszeit liegen etwa zwischen 400 Euro im 1. Ausbildungsjahr und 800 Euro im 3. Jahr.

Für den Zugang zur Ausbildung legen die Ausbildungsbetriebe fest, welchen Schulabschluss und welche Voraussetzungen sie gerne hätten. Zwingende Vorgaben gibt es nicht. Die meisten Betriebe entscheiden sich dabei für den mittleren Bildungsabschluss. Diese Schulabschlüssen haben Azubis:

  • Ohne Abschluss: 1%
  • Hauptschule: 14%
  • Mittlere Reife: 57%
  • Hochschulreife: 28%

(Quelle: Arbeitsagentur)

STELLENANGEBOTE

Betriebswirt/in

Bürokaufmann

Einzelhandel

Elektroingenieur/in

Friseur/in

Industriekaufmann

Informatiker/in

Jurist/in

KFZ-Mechatroniker

Koch/Köchin

Maschinenbauer

Psychologe/in

Verkäufer/in